Chilikartoffeln – die scharfe Beilage

Chilikartoffeln – die scharfe Beilage

Bratkartoffeln werden als Beilage immer beliebter. Denn es muss nicht immer die klassische Variante sein. Mit wenigen Zutaten lässt sich der Klassiker verfeinern und wird zu einem ganz besonderen Geschmackserlebnis.

Die Kartoffeln waschen und mit Schale für ca. 25 Minuten gar kochen. Wenn du die Kartoffeln mit Schale und ohne Salz kochst, bleibt der intensive Kartoffel-Geschmack auch nach dem Kochen noch in der Kartoffel und die Bratkartoffeln schmecken noch besser.

Schreck die Kartoffeln kurz mit kaltem Wasser ab, dann kannst du sie besser pellen. Das solltest du machen, wenn sie noch warm sind. Schneide die Kartoffeln dann in Scheiben.

In einer großen Pfanne das Sonnenblumenöl erhitzen und die Kartoffeln bei großer Hitze für ca. 5 Minuten braten.
In der Zwischenzeit kannst du die Frühlingszwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden. Die gibst du dann zusammen mit den Chiliflocken und dem Currypulver zu den Kartoffeln und reduzierst die Hitze.

Anschließend schmeckst du die Chilikartoffeln noch mit Salz und Pfeffer ab. Wenn du es etwas schärfer magst, kannst du auch noch frische Chili in Ringe schneiden und mit den Kartoffeln anbraten.

Menge Zutat
800g Kartoffeln
4 EL Sonnenblumenöl
2 Frühlingszwiebeln
2 TL Chiliflocken
2 TL Currypulver
Etwas Salz & Pfeffer

Das könnte dich auch interessieren