März 2019: Topflilie

März 2019: Topflilie

Die Lilie (Lilium) kennst du wahrscheinlich eher als Schnittblume oder Gartenpflanze. Aber aufgrund ihrer kompakten Form eignet sie sich auch sehr gut als Zimmerpflanze. Bei der Topflilie handelt es sich um eine Blumenzwiebel im Topf, die als blühende Zimmerpflanze verkauft wird. Das ist natürlich super praktisch, weil sie sich viel länger in der Wohnung hält als im Blumenstrauß als Schnittblume. A
ußerdem bedeutet das, dass du nicht auf eine Lilie verzichten musst, wenn du keinen Garten hast. Topflilien verströmen in deiner Wohnung einen angenehmen Duft. Wenn dir das aber zu viel ist, kannst du auch geruchslose Züchtungen bekommen.

Herkunft

Die Lilie hat eine lange Geschichte. Sie gehört zu Familie der Liliengewächse (Liliaceae) und es existieren mittlerweile an die 110 Arten und schätzungsweise über 2.000 Hybriden, die durch Kreuzungen verschiedener Arten entstanden sind. Die reinen Arten der Lilie kommen ursprünglich aus den nördlich-gemäßigten und den subtropischen Zonen und bevorzugen vor allem Gebiete mit viel Niederschlag. Eine Ausnahme davon ist die Madonnen-Lilie, die bevorzugt das trockene Klima im östlichen Mittelmeerraum. Es gibt aber auch eine bei uns heimische Art: die Türkenbund-Lilie (Lilium martagon) fühlt sich im Schwarzwald besonders wohl und bevorzugt Laub- und Nadelwälder.

Eine Schönheit mit Geschichte

Lilien gehören zu den ältesten Kulturpflanzen der Geschichte. Bereits Mitte des zweiten Jahrhunderts hat Christus Lilien in Gärten angepflanzt und auch die Römer führten die Pflanze in die Provinzen nördlich der Alpen ein. Die Lilie steht als Symbol für Unschuld, Reinheit und Vergänglichkeit. Als Topfpflanze ist die Lilie in deiner Wohnung zum Glück aber nicht so vergänglich und mit der richtigen Pflege hast du lange Freude an der hübschen Zwiebelblume. Es gibt sie in den unterschiedlichsten Farben: von Rot über Orange bis zu Rosa und Lila und sogar fast schwarzen Varianten. Und: es gibt sogar zwei- und mehrfarbige Sorten.

Pflegetipps:

• Topflilien brauchen einen hellen und kühlen Standort
• Die Topflilie sollte niemals komplett austrocknen und immer feucht gehalten werden
• Kein Dünger notwendig, die Pflanze bezieht alle Nährstoffe aus der Zwiebel
• Topflilien niemals in die Nähe von Obst stellen, dadurch altert sie schneller
• Im Sommer kann die Topflilie Urlaub auf der Terrasse oder auf dem Balkon machen

Das könnte dich auch interessieren