Juli 2019: Monstera

Juli 2019: Monstera

Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit bist du der Monstera, auch Fensterblatt genannt, schon das ein oder andere Mal über den Weg gelaufen. In den letzten paar Jahren führt an ihr nämlich kein Weg vorbei. Die Monstera ist die Kult-Pflanze schlechthin und findet sich mittlerweile auf Tapeten, Textilien und Küchenutensilien wieder. Einzelne Monstera-Blätter werden auch als Vasenschmuck eingesetzt. Grund dafür sind die markanten Blätter der Pflanze, die durch ihre Schlitze besonders auffallen.

Herkunft

Die Monstera kommt ursprünglich aus den Wäldern Mittel- und Südamerikas. Und in ihrer tropischen Heimat will sie hoch hinaus! Dort klettert die Monstera nämlich wie meterhoch an Baumstämmen hoch. Und dabei interessiert es sie nicht, ob der Baum, an dem sie klettert, ein Urwaldriese ist oder nicht. Bis zu Krone klettert sie nach oben und hält so mit den riesigen Bäumen mit. Die bei uns am weitesten verbreitete Art ist die Monstera deliciosa. Mittlerweile gibt es von der Monstera zwischen 20 und 50 Arten, die sich in Blattform, Blattgarbe und im Wuchs unterscheiden.

Kletterprofi und Promi

Die Monstera ist ein wahrer Alleskönner. Sie ist nicht nur berühmt, sondern auch talentiert. Sie wächst aufrecht und kann bis zu 3 Meter hoch werden. Dabei bildet sie lange Luftwurzeln, mit denen sie sich an anderen Pflanzen oder Felsspalten festhalten kann. In ihrer tropischen Heimat bedeutet das, dass sie besonders gut klettern kann. Sehr spannend ist, dass die Luftwurzeln sich verändern, wenn sie mir feuchter Humuserde in Berührung kommen. Dann verwandeln sich diese nämlich in normale Wurzeln. Und besonders berühmt ist die Monstera für ihre Blätter. Warum die so tiefe Schlitze aufweisen, ist nicht geklärt. Ein Erklärungsversuch ist, dass die Schlitze in den großen Blättern die Lichtaufnahme an schattigen Standorten verbessern.

Pflegetipps:

• Benötigt viel Platz und sollte direkt einen großen Kübel bekommen
• Bevorzugt einen hellen und warmen Standort ohne direkte Sonne
• Luftfeuchtigkeit sollte relativ hoch gehalten werden
• Zimmertemperatur sollte im Frühling und Sommer 21 Grad betragen, im Herbst und Winter 16 bis 18
• Pflanze verträgt Trockenheit besser als zu viel Wasser, sollte aber trotzdem regelmäßig gegossen werden
• Liebt abgestandenes Wasser
• Liebt es gelegentlich eingesprüht zu werden

Das könnte dich auch interessieren